• Thema:

    Gemeinnützige Reise zur medizinischen Behandlung im Kreis Maqu in Gannan abgeschlossen

    Datum: 05.09.2019, 09:00 Quelle: China Tibet Online

    Bei der gemeinnützigen Reise zur medizinischen Behandlung der Einwohner in die tibetischen Regionen Gannan handelt es sich um eine kostenlose Behandlung im Rahmen der Armutsbek?mpfung, die die gemeinnützige Gesellschaft für Altenpflege der Stadt Beijing aufgrund der aktuellen Produktions- und Lebenssituation des Volkes in den tibetischen Regionen organisiert. Vom 21. bis 26. August fand die Reise im Kreis Maqu im Autonomen Bezirk Gannan der Tibeter in der Provinz Gansu statt. Dabei wurden unter anderem Entzündungen und Schmerzen an Kniegelenk, Sprunggelenk, Halswirbel und Lendenwirbel, an denen die Senioren oft leiden, kostenlos behandelt. Au?erdem werden die Patienten regelm??ig besucht.

    W?hrend der Reise haben die teilnehmenden medizinischen Mitarbeiter die 40 vom Amt für Zivile Angelegenheiten des Kreises Maqu ausgew?hlten über 50 Jahre alten armen Senioren kostenlos behandelt sowie das Altenheim des Kreises Maqu besucht und den Senioren dort Geschenke übergeben. Die Freiwilligen haben das Kloster der roten Religion Quzong in der Stadt Hezuo von Gannan besucht und den M?nchen und Nonnen allgemein verwendete Arzneimittel und Gebrauchsgegenst?nde geschenkt. Die Patienten, die die kostenlose Behandlung bekommen haben, waren den Organisatoren und Teilnehmern der Veranstaltung sehr dankbar.

    Die Freiwilligen der gemeinnützigen Reise hinterlie?en einen guten Eindruck. Neben den Freiwilligen der gemeinnützigen Gesellschaft für Altenpflege der Stadt Beijing hat das Amt für Zivile Angelegenheiten des Kreises Maqu auch Freiwillige, die Tibetisch und Chinesisch gut sprechen, als Dolmetscher geschickt, um den Erfolg der Veranstaltung zu garantieren.

    (Redakteur: Daniel Yang)

    MeistgelesenMehr>>

    Geschichte TibetsMehr>>

    W020190827799455434330.jpg W020190826404516402454.jpg
    12345
    博贝捕鱼官网 真摇钱树捕鱼官网| 瓜瓜丰城棋牌app| 哈哈棋牌游戏游戏| 星耀娱乐棋牌| 大赢家棋牌